Spuren im Schnee in Göttingen

M wie Mut

Mutig sein. Eine Entscheidung treffen. Eine Richtung wählen. Einen Schritt gehen in diese Richtung. Einen neuen Weg gehen. Gehen in Stimmigkeit mit sich selbst.

Was ist Mut? Geradlinigkeit vielleicht. Selbstbewusstsein. Sich seiner selbst bewusst sein: Der eigenen Werte und des eigenen Wertes. 

Mut ist nicht Übermut, nicht tollkühn.

Sein Maß ist nicht, die ganze Welt zu retten. Jedoch steht der Mutige für sich und die eigenen Werte ein. Weil ein Leben gegen diese Werte für ihn an Wert verliert, an Achtung vor sich selbst. 

Wahrhaftigkeit ist für mich so ein Wert. In Übereinstimmung sein mit Wollen, Worten und Tun. Meine Worte und mein Tun sollen einen verläßlichen Wert haben. 

Mutig sein. Heißt für mich auch: Unstimmigkeit ansprechen. Die Stimme erheben. Sich stimmhaft machen. Unstimmigkeit sichtbar machen. Das ist nicht immer erwünscht. Das stößt nicht unbedingt auf Gegenliebe. Das verstört und stört die vermeintliche Ruhe und Ordnung und das Gewohnte, das Angepasste und die Angepassten.

Manche Menschen sagen zu mir: „Es war mutig von Dir, zu DDR-Zeiten aus der FDJ auszutreten!“ Manche Menschen sagen zu mir: „Das war dumm!“ Ich sage: Ja, es kostete mich die Zulassung zur Abiturstufe. Doch es kostete mich nicht meine Wahrhaftigkeit und Selbstachtung. War es mutig? Vielleicht. Es war vor allem stimmig mit mir und von daher für mich folgerichtig. Und auf eine Weise für mich selbstverständlich. 

So gibt es in meinem Lebenslauf keine Studienzeit und keinen akademischen Grad. Doch es gibt Rückgrat. Und aus Zetteln und Zeugnissen habe ich mir nie viel gemacht. 

Ich wollte weise werden. Ich gehe die Wege entlang meiner Fragen zumeist allein. Manchmal mit einem Buch in der Hand. Ich bevorzuge mein selbst erkanntes und erlebtes Wissen. Ich bevorzuge es, selbst zu denken.

Ich hatte 2018 den Mut, mich selbstständig zu machen als Eigen-Sinn-Coach. Weil es stimmig ist und weil es paßt: zu meinem Lebensweg und zu meinem Lebenspunkt, an dem ich jetzt angekommen bin. Weil ich meine Werte und Gaben so wirksam leben kann und möchte und werde. Und weil ich eine Spur mit meinem Leben hinterlassen möchte.

Wann waren Sie/warst Du zum letzten Mal mutig? 

Welche Spur möchten Sie/möchtest Du einmal hinterlassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: