Quintessenz des Lebens im Foto der Lampionblume

Q wie Quintessenz

Das Wesentliche, der Extrakt, die Zusammenfassung, auf den Punkt gebracht: griffig: Quintessenz.

Wenn ich heute sterben würde, was wäre die Quintessenz meines Lebens? Was wäre meine Zusammenfassung in einem Satz, einem Bild, einem Lied?

Ich habe das Bild von einem Aufstieg auf einen Berg vor Augen. Ich habe einen Panoramaaussichtspunkt erreicht mit Blick in die Weite. Unter mir liegt mein Serpentinenweg auf der Suche nach Weisheit, nach Verstehenwollen, wie Menschsein funktioniert. Ein Weg durch Religionen und ihre Innerlichkeit. Ein Weg entlang der Dichter, der Poesie. Ein Weg mit Einblick in Psychologie, Neurowissenschaft und Philosophie. 

Es hätte noch weiter gehen können. Der Gipfel liegt noch oberhalb von mir. 

Ich hätte gern noch mehr Menschen unterstützt, ihren ganz eigenen Lebenssinn zu leben in Leichtigkeit. Ich hätte gern kleine, lustige, freche Enkel erlebt. Ich wäre gern mit meinem Mann alt geworden und dachte immer, erst nach ihm aus diesem Leben zu gehen. Doch ich weiss, die Welt dreht sich auch ohne mich weiter. Für meine Lieben ginge das Leben geht weiter. 

Meinen Kindern hatte ich schon vor zehn Jahren einen Brief geschrieben. Ich wollte ihnen wichtige Worte mitgeben; mir wichtige Worte und Erkenntnisse aus meinem Leben. Einem Testament gleich. Denn Dinge habe ich nicht zu vererben. Meine Kleidung passt in einen Koffer, meine Bücher in zwei bis drei Kartons. dann noch ein Schuhkarton mit CDs. Das Lieblingsgeschirr würde mein Mann weiter nutzen. 

Was würde ich machen, wäre heute mein letzter Tag?

Ein Geburtstagsgruß ist zu schreiben, drei Bücher möchten versandt werden. Ich würde an die liebsten Menschen einen kurzen Gruß schreiben. (Ausreichend selbst gestaltete Briefkarten sind noch vorhanden.) Ich würde eine gute Flasche Bordeaux aus dem Weinregal nehmen und öffnen, mein Lieblingsbrot einkaufen. Butter ist noch im Haus und Salz auch. Ich würde am Abend die zwei Kerzen am Tisch anzünden, mich an meinen Mann kuscheln und mit ihm in die Weite schauen aus meinem Fenster unserer Wohnung über den Dächern der Stadt. So könnte ich mich verabschieden. So wäre es gut.

Wenn heute Ihr letzter Tag wäre, was wäre die Quintessenz Ihres Lebens?

Was würden Sie an Ihrem letzten Tag tun?

 

Nachdenkliche Grüße von Giselheid Schulz-Ëberlin

Autorin & Eigen-Sinn-Coach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: