Energie in den Fluss bringen durch Logosynthese

Elegant, leicht und effizient: Logosynthese®

Kennen Sie das? – : „Da steht etwas unausgesprochen im Raum. …Es steht etwas zwischen uns. …Er sitzt mir im Nacken. …Die Worte lassen mich nicht los. … Der Satz schwebt als Damoklesschwert über mir. … Ich stehe gerade neben mir. …Diese Worte waren ein Schlag ins Gesicht. … Das traf mich wie der Blitz. … Das war ein Eiertanz. … Mal wieder mit dem Kopf durch die Wand. …Einfach fallen gelassen werden. … Den Boden unter den Füßen verlieren. … Ich steh mir selbst im Weg. …Ich stecke fest…“

Menschliche Sprache erfasst Wahrnehmung, Erfahrung, Wissen in Wortbildern, in Metaphern. Und Logosynthese® arbeitet mit diesen Abbildern in Zeit und Raum.  

Als eine von der Zellbiologie Herkommende beschreibe ich Logosynthese®  gern so:

In der Zelle sind alle Prozesse, sowohl Prozesse der Energieübertragung als auch gleichzeitig Prozesse der Informationsübertragung. 

Logosynthese®  nutzt diesen Zusammenhang. Die Logosynthese®-Sätze lösen energetische Informations-Prozesse im limbischen System aus, dem Ort unbewusster und bewusster Emotionen, Motive und Ziele. Veränderungen im limbischen System sind durch kognitive Prozesse allein nicht zu erreichen. Dort sind Reaktionsmuster, im besonderen: Angstreaktionen, Erfahrungen von Gefahrsituationen, sowie unbewusste emotionale Konditionierung und unbewusste Verhaltensbewertung gespeichert. Logosynthese® kann diese energetischen Informationsmuster auflösen und die darin gebundene Energie dem Menschen im Hier und Jetzt wieder als frei bewegliche Energie zur Verfügung stellen, so dass für das Heute passende, neue neuronale Bahnen geknüpft werden können und dann, epigenetisch betrachtet, neue Informationen in den Zellen gespeichert werden. Im Hippocampus, einem Teil des limbischen Systems, werden zudem ein Leben lang frische neue Neurone gebildet. Hippocampale Neurone sind bedeutsam für das Gedächtnis und die Orientierung in Zeit und Raum. 

Ich arbeite sehr gern mit Logosynthese®, sowohl in klassischer Gesprächssituation als auch experimentell individuell unter Einbeziehung des Raumes. Bei dieser Variante platziert der Klient die Aspekte seines Themas im Raum und nimmt sie an diesem ihrem Platz wahr. Das ermöglicht ein intensives Wahrnehmen, ein präzises Erfassen einerseits und auch wieder ein Hinaustreten aus der intensiven, und möglicherweise belastenden, Wahrnehmung. Das Aussprechen der Logosynthese®-Sätze verändert schließlich die gespeicherte Information, reduziert die Belastung und setzt Energie frei.

Logos, das Wort, das lebendige Wort. Logosynthese® erlebe ich als eine elegante, sanfte und dabei kraftvoll wirksame Methode: leicht und unaufgeregt. Logosynthese® ist logisch. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: