Giselheid Schulz-Ëberlin, Autorin, Eigen-Sinn-Coach, Lebensbegleitung, Karriereziel, Liniennetz

Mit der S-Bahn zum Karriereziel

… oder fahren Sie nicht eingleisig!

Waren Sie schon einmal in Berlin? Oder sind Sie Berliner? 

Dann kennen Sie die Situation eines Reisenden: Mit dem Koffer in der Hand Ankunft Berlin Hauptbahnhof. Aussteigen. Sich auf dem Bahnsteig orientieren. Schauen. Wo ist die Rolltreppe? Wo gehts zur S-Bahn, zur U-Bahn? Als Nächstes das Suchen nach einer Anzeige des Liniennetzplans. Und nun: Wo bin ich und wo will ich hin?

Ihren Standort finden Sie meist mit einem roten Punkt auf dem Plan bezeichnet. Doch Ihr Ziel kennen nur Sie und hoffentlich nicht nur den Straßennamen und die Hausnummer, sondern die grobe Richtung: Nord, Süd, Ost oder West und den entsprechenden Stadtteil. Sie sehen im Zentrum die fetten Stränge nebeneinander laufender Linien. Und die Knotenpunkte, wie Friedrichstraße, Bahnhof Zoo und Hackescher Markt mit mehreren Möglichkeiten des Umsteigens zwischen U-Bahn, S-Bahn, Bus und Straßenbahn. Das Berliner Liniennetz ist groß und eingeteilt in die Zonen A, B und C. A bildet die dichtverwobene Innenstadtzone. Von B zu C wird das Verbindungsnetz deutlich dünner und großmaschiger. 

Was hat das mit Ihnen und Ihrer Karriere zu tun, wenn Sie gerade nicht in Berlin unterwegs sind?

Nehmen Sie ein Blatt Papier zur Hand und legen Sie es vor sich auf den Tisch. Legen Sie sich eine Handvoll Farbstifte bereit. 

Markieren Sie darauf intuitiv Ihren jetzigen Standort mit einem Punkt und beschriften Sie ihn mit „Ihrem Namen und dem heutigen Datum“.  

Und jetzt die Frage: Wo wollen Sie hin? Welches ist Ihr Karriereziel?

Und gibt es einen Menschen XY, der schon dort ist, wo Sie hinmöchten?

Zeichnen Sie jetzt diesen Zielpunkt ein, beschriften ihn mit Ihrem Karriereziel und dem Namen dieser Person XY am Zielpunkt.

Wo hält sich diese Person XY gewöhnlich auf? Wo könnten Sie ihr begegnen? Notieren Sie diese Begegnungsmöglichkeiten oder -Orte: Zum Beispiel (1) blau Fachtagung von … , (2)  gelb Konferenz der Gesellschaft … , (3) rot Verein … , (4) grün XING/XING-Treffen … , (5) grau Theater

Anknüpfungsmöglichkeiten, die Sie schon mit Person XY gemeinsam haben, zeichnen Sie als direkte Verbindung ein. 

Wer könnte Sie zu einer Konferenz einladen, auf der auch XY zugegen sein wird?

Wer könnte Sie zum Treffen des Vereins mitnehmen, dem auch XY angehört? Oder mögen Sie solche Art Verein nicht? Dann lassen Sie es bleiben! Nicht jeder findet Freude daran, in seiner Freizeit Kaninchen oder Kakteen züchten.  

Wo viele Menschen unterwegs sind, gibt es viele Begegnungsmöglichkeiten. Und in der Fülle auf sich aufmerksam zu machen gestaltet sich mitunter schwieriger, als an einem übersichtlichen Ort. Zudem ist der Hauptbahnhof nicht der gemütlichste Platz. Möglicherweise ergibt sich auf einer Nebenstrecke, auf einem Nebenschauplatz, eine zugewandtere und entspanntere Begegnungszeit. Schauen Sie, wo Ihre Ziel-Person XY am besten anzusprechen ist und der Rahmen passt für eine Stunde ungeteilter Aufmerksamkeit. 

Stellen wir uns vor, Sie haben Kontakt zu XY aufgenommen. Sie haben sich persönlich vorgestellt. Und nun?

Hören Sie ihm zu!!!

Wie geht XY an Themen, Fragestellungen, Probleme heran? Wie geht er mit den Menschen ringsum um? Welche Philosophie spricht aus seinem Tun? Was strahlt dieser Mensch aus? In welchen Punkten entdecken Sie Gemeinsamkeiten? In welchen Bereichen möchten Sie XY gern ähnlicher werden – und in welchen Bereichen nicht?

Welche Menschen halten sich im Umkreis von XY auf? Was zeichnet diese Menschen aus? Was haben Sie mit ihnen gemeinsam? Wo liegen die Berührungspunkte? Knüpfen Sie, wenn Sie mögen, auch mit diesen Menschen Verbindungen.

Und wen kennen Sie außerdem schon, der ebenfalls die eine oder andere Verbindungslinie nutzt? Und mit wem können Sie gemeinsam, sich gegenseitig unterstützend, in Richtung Karriereziel unterwegs sein? 

Und wie gesagt: Fahren Sie nicht eingleisig und nehmen Sie sich auch einmal entspannte Zeit für die Nebenstrecken in Richtung Karriereziel! 

 

Herzliche Grüße von Ihrer Giselheid Schulz-Ëberlin

Autorin & Eigen-Sinn-Coach

Lebenswegbegleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: