Achtung! Acht Regeln! Haben Sie Acht!

1. Die Regierung und ihre Qualitätsmedien haben immer recht!

2. Regierende sind weder bestechlich noch erpressbar und haben keinerlei persönliches Interesse an Machtpositionen. Sie leiten als guter Hirte ihre Herde zu grüner Wiese und sicherem Stall und niemals, nein niemals zur Schlachtbank. Nie wurde je ein Lämmchen in die Pfanne gehauen.

Lassen Sie sich deshalb weiter frohgemut wohin auch immer leiten und führen.

3. Regeln und Anordnungen dürfen niemals hinterfragt werden! Regeln und Anordnungen sind Sache der Regierung oder Geschäftsleitung. Dafür sind immer immer immer allein die da oben verantwortlich. Fragen stellen ist gefährlich, denn eine Frage zieht die nächste nach sich. Ihre Seelenruhe könnte dadurch dahin sein und Ihr Weltbild ins Wanken geraten. Niemals Fragen zu stellen sichert gewiß Ihre Karriere. 

4. Bleiben Sie eisern beim Schwarz-weiß-Denken. Bleiben Sie bei den Qualitätsmedien. Vertrauen Sie deren Vorauswahl von gut und böse, von Freund und Feind. Nehmen Sie diese vorgekauten vorgesetzten vorgefertigten Meinungen täglich zu sich, verinnerlichen Sie diese. Wenn Sie sie schließlich verteidigen, als seien es Ihre eigenen, haben Sie alles richtig gemacht.

5. Recherchieren Sie nie eigenmächtig im Internet, lesen Sie nie wissenschaftlichen Studien im Original, suchen Sie nie nach Statistiken, setzen Sie keinesfalls Zahlen ins Verhältnis. In den Qualitätsmedien finden Sie sicher einen von der amtierenden Regierung anerkannten Wissenschaftler, der Ihnen gern die Wirklichkeit erklärt. (Sollte Sie in 10 20 oder 30 Jahren jemand fragen, können Sie dann unbeschwert sagen, Sie hätten wie so viele nichts gewußt.)

6. Üben Sie sich in vorauseilendem Gehorsam. Achten Sie auf Ihre Familie, Freunde, Arbeitskollegen, Nachbarn. Seien Sie wachsam. Notieren Sie. Melden Sie.

7. Lassen Sie sich keine Kontaktschuld nachsagen. Meiden Sie nichtregierungskonforme Menschen und Meldungen. Blockieren Sie solche Störenfriede und Gefährder der Gesellschaft in den Social Media. Löschen Sie derartige Videos, Wortmeldungen, E-Mails sofort. Sie folgen damit der bewährten Tradition der Bücher- und Hexenverbrennungen. 

8. Sollten Sie einmal Augenzeuge einer Begebenheit sein, die die Qualitätsmedien hernach mit anderen Augen sehen, gilt allein die Wirklichkeit der Qualitätsmedien, es tritt in solchem Fall immer 1. in Kraft: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: